Content-Marketing
PR und Media
Werbung

Mehrteilige Fensterelemente für Dach und Fassade

Lacker, Experte für Fassadenbaulösungen aus Glas und Metall sowie Fenstertechnik, spendiert seinen bigSwing und topSwing Fenstern ein Upgrade. Diese sind zukünftig als mehrteilige Fensterelemente verfügbar, was bei der Gestaltung von Glasfronten neue Möglichkeiten mit sich bringt.

Durch die mehrteiligen Elemente haben Kunden vielfältige Kombinationsmöglichkeiten bei der Umsetzung ihrer Vorstellungen sowohl im Fassaden- als auch im Dachbereich. So sind die mehrteiligen topSwing und bigSwing wie ihre alleinstehenden Pendants für den Einbau in Dächer bzw. Fassaden vorgesehen und für den Einsatz in unterschiedlichste Bauwerke wie Hochhäuser, Schulen, Bürokomplexen aber auch denkmalgeschützte Gebäude geeignet.

Multifunktional und flexibel

Die mehrteiligen Fenster können dabei auch in Großformaten hergestellt werden. Flächen von 10 m² sind somit problemlos möglich. Ihr Aufbau, beziehungsweise die Anordnung der einzelnen Elemente, sind dabei individuell konfigurierbar. Somit können die topSwing- und bigSwing-Fenster flexibel gestaltet und Kunden dadurch Raum für Kreativität gegeben werden. Auch lassen sich die einzelnen Fensterelemente unabhängig voneinander mit Dreh,- Kipp-, und Klappbeschlägen ausstatten. Die Bedienung ist dabei elektrisch und bei ausgewählten Fenstertypen zusätzlich auch als manuelle Variante wählbar.

Des Weiteren sind Optionen wie beispielsweise 1-fach, 2-fach- und 3-fach-Glas, Blechpaneel, Sonnenschutzverglasung, Einklemmschutz oder Öffnungszustandsmelder je nach Kundenwunsch verfügbar.

Überzeugende thermische Eigenschaften

Wie in den weiterentwickelten bigSwing Standardmodellen kommen auch bei den mehrteiligen Fenstern die neuen Isoliertrennstege zum Einsatz, die für bessere thermische Eigenschaften sorgen. Zudem kann durch die neuen Dämmelemente komplett auf PUR-Dämmkerne verzichtet werden, was die Fenster umweltfreundlicher macht. In Kombination mit einer 3-fach-Verglasung erreichen einteilige bigSwing Modelle in Ganzglasoptik somit Spitzen-Uw-Werte bei günstigen Größen von bis zu 0,8 W/(m²K).